Programmvorschau - Passage Kino

Bürgermeister-Smidt-Str. 20 (im Columbus-Center)
27568 Bremerhaven Telefon: 0471 9269130
Passage Kino
Direkt zum Seiteninhalt
Programmvorschau
Persischstunden
PERSISCHSTUNDEN

1942. Gilles, ein junger Belgier, wird zusammen mit anderen Juden von der SS verhaftet und in ein Lager nach Deutschland gebracht. Er entgeht der Exekution, indem er schwört, kein Jude, sondern Perser zu sein – eine Lüge, die ihn zunächst rettet. Doch dann wird Gilles mit einer unmöglichen Mission beauftragt: Er soll Farsi unterrichten. Offizier Koch, Leiter der Lagerküche, träumt nämlich davon, nach Kriegsende ein Restaurant im Iran zu eröffnen. Wort für Wort muss Gilles eine Sprache erfinden, die er nicht beherrscht. Als in der besonderen Beziehung zwischen den beiden Männern Eifersucht und Misstrauen aufkommen, wird Gilles schmerzhaft bewusst, dass jeder Fehltritt ihn auffliegen lassen könnte.
Inspiriert von wahren Begebenheiten, erschuf Regisseur Vadim Perelman („Haus aus Sand und Nebel“) mit PERSISCHSTUNDEN ein hochspannendes, wendungsreiches Drama, das eine packende und emotionale Geschichte vom menschlichen Überlebenswillen erzählt. In den Hauptrollen beeindrucken Lars Eidinger („25 km/h“) und Nahuel Pérez Biscayart („120 BPM“), die literarische Vorlage lieferte Wolfgang Kohlhaase. Seine Weltpremiere feiert PERSISCHSTUNDEN auf der Berlinale 2020.

Darsteller: Nahuel Perez Biscayart, Lars Eidinger, Marcus Calvin u.a.
Russland/Deutschland 2019

ab Donnerstag, 24. September im Programm
David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück
DAVID COPPERFIELD - EINMAL REICHTUM UND ZURÜCK

Von Geburt bis zum Säuglingsalter, von der Jugend bis zum Erwachsensein ist der gutherzige David Copperfield von Freundlichkeit, Bosheit, Armut und Reichtum umgeben, während er im viktorianischen England auf eine Reihe bemerkenswerter Persönlichkeiten trifft. Als Schriftsteller macht er sich auf die Suche nach Familie, Freundschaft, Romantik und seinen persönlichen Platz in der Welt. Dabei ist vor allem seine eigene Geschichte die verführerischste von allen.

Darsteller: Dev Patel, Tilda Swinton, Ben Whishaw u.a.
Großbritannien/USA 2019 116 Min.

ab Donnerstag, 24 .September im Programm
Enfant Terrible
ENFANT TERRIBLE

Als der 22-jährige Rainer Werner Fassbinder 1967 die Bühne des Antiteaters in München stürmt und kurzerhand die Inszenierung an sich reißt, ahnt niemand der Anwesenden, dass dieser dreiste Typ einmal der bedeutendste Filmemacher Deutschlands werden wird. Schnell schart der einnehmende wie fordernde Mann zahlreiche Schauspielerinnen, Selbstdarsteller und Liebhaber um sich. Er dreht einen Film nach dem nächsten, die auf den Festivals in Berlin und Cannes für Furore sorgen. Der junge Regisseur polarisiert: beruflich wie privat. Aber die Arbeitswut, die körperliche Selbstausbeutung aller Beteiligten und der ungebremste Drogenkonsum fordern bald ihre ersten Opfer.

Darsteller: Oliver Masucci, Katja Riemann, Hary Prinz u.a.
Deutschland 2020

ab Donnerstag, 1. Oktober im Programm
Boot un Dood
BOOT UN DOOD

Hendriks Ehe gerät in Schieflage, als das Hochzeitsgeschenk – ein knallgelbes Kanu – verschwindet. Auf der Suche nach dem Boot gerät er in zwielichtige Gefilde, stolpert über Leichen und wird schon bald selbst zum Hauptverdächtigen in den Mordermittlungen der Kriminalpolizei. Schafft er es, das Boot zu finden, seine Unschuld zu beweisen und seine Ehe zu retten?

Darsteller: Erik Voß, Heidi Jürgens, Helge Tramsen, Dirk Böhling, Christian Richard Bauer, Peter Thoms, Tom Edebohls u.a.
Deutschland 2020 94 Min. ab 6 Jahre

Donnerstag, 1. Oktober um 17.30 Uhr
Freitag, 2. Oktober um 17.30 Uhr
Samstag, 3. Oktober um 17.30 Uhr
Sonntag, 4. Oktober um 15.00 Uhr
weitere Termine folgen!
Eine Frau mit berauschenden Talenten
EINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN

Patience ist selbstbewusst, unabhängig und vor allem schlagfertig. Nur bei ihren Finanzen ist Luft nach oben. Als Dolmetscherin im Drogendezernat übersetzt sie abgehörte Telefonate der Drogenszene und ist dafür massiv unterbezahlt. Als das kostspielige Pflegeheim ihrer Mutter wegen unbezahlter Rechnungen droht, die alte Dame auszuquartieren, gerät Patience unter Handlungsdruck. Der Zufall will es, dass gerade eine Drogenlieferung auf dem Weg nach Paris ist. Patience entscheidet sich spontan gegen die Ehrlichkeit und sabotiert die Beschlagnahmung der Drogen. In Eigenregie fahndet sie nach dem hochwertigen Hasch – und wird fündig. Patience macht sich sofort fröhlich ans Werk und zeigt sich von ihrer besten Seite: als begnadete Verkäuferin mischt sie den Pariser Drogenmarkt maximal auf. Mit offensichtlichem Vergnügen an ihrer neuen Rolle als gebieterische Madame Hasch lässt sie ihrer kriminellen Kreativität freien Lauf: Ob marokkanische Koffer, Bauchtaschen oder Keksverpackungen: Patience ist die neue Drogen-Autorität der Stadt und für die Polizei ein Phantom, das die Nerven ihrer ahnungslosen Kollegen sichtlich strapaziert. Doch die Drogendiva muss sich sputen, denn ausgerechnet ihr Verehrer Philippe, Leiter des Drogendezernats, hat einen Verdacht, wer hinter dem Phantom wirklich steckt...

Darsteller: Isabelle Huppert, Hippolyte Girardot, Liliane Rovère u.a.
Frankreich 2018 106 Min.

ab Donnerstag, 8 .Oktober im Programm
Die Misswahl - Der Beginn einer Revolution
DIE MISSWAHL - DER BEGINN EINER REVOLUTION

London, 1970: Sally Alexander, geschiedene Mutter einer kleinen Tochter, hat es satt, ständig benachteiligt zu werden, nur weil sie eine Frau ist und schließt sich dem neu formierten „Women’s Liberation Movement“ rund um die rebellische Jo Robinson an. Die neu formierte Gruppe diskutiert, wie man auf die Missstände in der Gesellschaft aufmerksam machen könnte, zeitgleich reisen die Teilnehmerinnen des diesjährigen Miss World Wettbewerbs an und bereiten sich auf das Event des Jahres vor – an die 100 Millionen Zuschauer werden die von Bob Hope moderierte beliebte Show weltweit an ihren Fernsehgeräten verfolgen. Während Außenseiterin Miss Grenada und ihre Konkurrentinnen das Lächeln in die Kameras und das Posieren in Badeanzügen üben, nehmen dieFrauen ein erstes Ziel ins Visier: Sie wollen die Live-Show boykottieren und ein Statement setzen, das um die Welt geht. Doch auch die Krönung der neuen Miss World wird die Welt verändern...

Darsteller: Gugu Mbatha-Raw, Keira Knightley, Jessie Buckley u.a.
Großbritannien/Frankreich 2019 106 Min.

geplant ab Donnerstag, 8. Oktober
Oeconomia
OECONOMIA

Unser Wirtschaftssystem hat sich unsichtbar gemacht und entzieht sich dem Verstehen. In den letzten Jahren blieb uns oft nicht viel mehr als ein diffuses und unbefriedigendes Gefühl, dass irgendetwas schiefläuft. Aber was? Der Dokumentarfilm OECONOMIA legt die Spielregeln des Kapitalismus offen und macht in episodischer Erzählstruktur sichtbar, dass die Wirtschaft nur dann wächst, dass Gewinne nur dann möglich sind, wenn wir uns verschulden. Jenseits von distanzierten Phrasen der Berichterstattung, die ein Verstehen des Ungeheuerlichen letztlich immer wieder verunmöglichen, macht sich OECONOMIA mit viel Scharfsinn und luzider Stringenz daran, den Kapitalismus der Gegenwart zu durchleuchten. Erkennbar wird ein Nullsummenspiel, das uns und unsere ganze Welt in die Logik einer endlos fortwährenden Kapitalvermehrung einspannt – koste es was es wolle. Ein Spiel, das bis zur totalen Erschöpfung gespielt wird und vielleicht kurz vor seinem Ende steht.

Dokumentarfilm
Deutschland 2020 89 Min. ohne Altersbeschränkung

ab Donnerstag, 15. Oktober im Programm
The Great Green Wall
THE GREAT GREEN WALL

Der wohl grünste Kampf gegen den Klimawandel: THE GREAT GREEN WALL erzählt die inspirierende Geschichte eines der ehrgeizigsten Klima-Projekte der Welt. Quer durch Afrika wird ein 8.000 km langer Gürtel aus Bäumen gepflanzt, der die Verwüstungen des sich verändernden Klimas aufhalten und Millionen von Menschen Nahrung, Arbeitsplätze und eine Zukunft bieten soll. Die Vollendung dieser Initiative würde ein neues Weltwunder bedeuten. Die renommierte malische Sängerin Inna Modja nimmt uns mit auf eine Reise entlang der Great Green Wall und spricht mit den Menschen über ihre Träume und Hoffnungen – wo sich Wörter schließlich erschöpfen, fängt Musik ihre Begegnungen auf. Auf der Reise durch den Senegal, Mali, Nigeria und Äthiopien generiert der Film in einer kollektiven, musikalischen Collage den Soundtrack der grünen Mauer: In THE GREAT GREEN WALL schlägt das Herz Afrikas im Takt der Zukunft unserer Welt.

Dokumentarfilm
Großbritannien 2019 92 Min.

ab Donnerstag, 22. Oktober im Programm
Die Stimme des Regenwaldes
DIE STIMME DES REGENWALDES

1984: Auf der Suche nach einer Erfahrung jenseits der Oberflächlichkeit der modernen Zivilisation reist Bruno Manser in den Dschungel von Borneo und findet sie beim nomadischen Stamm der Penan. Die Begegnung verändert sein Leben für immer. Als die Penan von massiver Abholzung bedroht werden, nimmt Manser den Kampf gegen die Waldzerstörung mit einem Mut und einem Willen auf, die ihn zu einem der berühmtesten und glaubwürdigsten Umweltschützer seiner Zeit machen. Basierend auf einer wahren Geschichte.

Darsteller: Sven Schelker, Nick Kelesau, Elizabeth Ballang, Matthew Crowley, David Ka Shing Tse, Benjamin Mathis, Daniel Ludwig u.a.
Schweiz 2019 141 Min.

ab Donnerstag, 22. Oktober im Programm
Programmänderungen und Irrtümer möglich aber nicht beabsichtigt!
Kassenöffnungszeiten:
Montag bis Freitag ca. 14 -21 Uhr
Samstag und Sonntag ca. 12 - 21 Uhr
(c) 2019 Aladin Kino GmbH
Aladin Kino GmbH

Bürgermeister-Smidt-Str. 20
27568 Bremerhaven

+49 (0)471 9269130
info@passagekino.com
Passage Kino
Bürgermeister-Smidt-Str. 20
27568 Bremerhaven
Passage Kino
Zurück zum Seiteninhalt