Programmvorschau - Passage Kino

Passage Kino
Bürgermeister-Smidt-Str. 20
27568 Bremerhaven
Telefon: 0471 / 9269130
Facebook
Direkt zum Seiteninhalt
Programm
Programmvorschau
Ein Lied in Gottes Ohr
EIN LIED IN GOTTES OHR

Dafür wurde es höchste Zeit: ein Rabbi, ein Pfarrer und ein Imam gründen  eine Band. Der beruflich unter Hochdruck stehende Musikproduzent  Nicolas soll diese neue Band ganz nach oben bringen. Gemeinsam mit  seiner flinken Assistentin Sabrina gelingt es ihm, aus den drei  Himmelsdienern die virtuose Band Koexistenz zu formen, die sogar dem  lieben Gott einen deftigen Ohrwurm verpassen könnte. Womit Nicolas und  Sabrina nicht gerechnet haben, sind die kleinen und größeren Abgründe,  die die Geistlichen heutzutage so mit sich herumtragen. Und so groß die  Nachfrage nach göttlichen Harmonien auch sein mag – die dafür zu  zähmenden Unterschiede haben sie sich etwas friedfertiger vorgestellt.  Doch die drei Bandkollegen beherrschen den religiösen Beleidigungskanon  perfekt und treffen bei der Arie der kulturellen Vorurteile ohne  Probleme den fiesesten Ton. Als die Dinge außer Kontrolle geraten und  sich die Gottesdiener an die Gurgel gehen, schmeißt Nicolas hin. Aus  diesen Streithähnen kann auch er keine Friedenssinger machen. Doch die  heiligen drei Tonträger haben mittlerweile ihre Koexistenz ins Herz  geschlossen und nehmen die Dinge nun selbst in die Hand…

Den absoluten Wahrheiten mit Vielstimmigkeit ein Schnippchen schlagen –  diese geniale Idee nimmt die pointenreiche Komödie "Ein Lied in Gottes  Ohr" mit viel bösem Witz gründlich auseinander. Ohne jegliches  Moralaposteln pikst Regisseur Fabrice Eboué in jedes religiöse  Wespennest und nimmt uns mit großer Lust an der Provokation und noch  mehr herzhaftem Humor mit auf eine höllisch komische, musikalische Irr-  und Abenteuerfahrt.

Darsteller: Ramzy Bedia, Fabrice Eboué, Guillaume de Tonquedec u.a.
Frankreich 2017 90 Min. ab 12 Jahre

ab Donnerstag, 26. Juli im Programm
WELCOME TO SODOM - DEIN SMARTPHONE IST SCHON HIER

Der Dokumentarfilm „Welcome to Sodom“ lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen!

Dokumentarfilm
Österreich/Ghana 2018 92 Min.

ab Donnerstag, 2. August im Programm
Welcome To Sodom
Ein Dorf zieht blank
EIN DORF ZIEHT BLANK

Bürgermeister Georges Balbuzard ist mit seinem Latein am Ende. Die  Landwirtschaftskrise hat auch die Bauern in seinem beschaulichen Dorf  Mêle-sur-Sarthe in der Normandie erreicht. Doch ihre zahlreichen  Proteste erwecken weder das Interesse der Verantwortlichen in Rouen noch  in Paris. Also beschließt Balbuzard die Sache selbst in die Hand zu  nehmen. Er weiß nur noch nicht so recht wie. Als zufällig der berühmte  Fotokünstler Blake Newman nach Mêle-sur-Sarthe kommt, scheinen alle  Probleme gelöst und die nötige Aufmerksamkeit garantiert. Denn Newman  möchte ausgerechnet hier sein neues spektakuläres Fotoprojekt  realisieren und sogar die Bauern miteinbeziehen. Wäre da nicht noch eine  Kleinigkeit, von der Bürgermeister Balbuzard noch alle überzeugen muss:  Die Bauern sollen sich für das Foto ausziehen…

Darsteller: François Cluzet, Toby Jones, François-Xavier Demaison u.a.
Frankreich 2018

ab Donnerstag, 16. August im Programm
GUNDERMANN

GUNDERMANN erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein  Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und  kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es  nicht besser weiß. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und  Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom  Verdrängen und Sich-Stellen. GUNDERMANN ist ein Film über Heimat. Er  blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land. Es ist nicht zu spät  dafür. Es ist an der Zeit.

Mit feinem Gespür, Zärtlichkeit und Humor wirft Regisseur Andreas Dresen  in GUNDERMANN einen Blick auf das Leben von Gerhard „Gundi“ Gundermann,  einem der prägendsten Künstler der Nachwendezeit. Er starb 1998, mit  gerade einmal 43 Jahren. Das Drehbuch stammt von Laila Stieler. Die  Hauptrolle spielt Alexander Scheer, der alle Lieder im Film selbst  eingesungen hat. Anna Unterberger steht als seine Frau Conny Gundermann  vor der Kamera und in weiteren Rollen sind Axel Prahl, Thorsten Merten,  Bjarne Mädel, Milan Peschel und Kathrin Angerer zu sehen.

Darsteller: Alexander Scheer, Anna Unterberger, Eva Weißenborn, Axel Prahl, Thorsten Merten, Benjamin Kramme, Bjarne Mädel, Kathrin Angerer, Milan Peschel u.a.
Deutschland 2018 127 Min. ohne Altersbeschränkung

ab Donnerstag, 23. August im Programm
Gundermann
2001: A Space Odyssey
2001: A SPACE ODYSSEY OmU

Stanley Kubricks überragendes, mit einem Oscar® ausgezeichnetes Meisterwerk, ist ein überwältigendes Science-Fiction-Drama von Mensch gegen Maschine. Eine mitreißende Komposition aus Musik und Bild, basierend auf einer Kurzgeschichte von Arthur C. Clarke.

Am Anbeginn der Menschheitsgeschichte werden affenähnliche Vorfahren auf der Erde von einem schwarzen Monolith besucht. Tausende Jahre später, im Jahr 2001, entdeckt der Wissenschaftler Dr. Heywood Floyd einen ähnlichen schwarzen Monolith auf dem Mond, der ein Signal in Richtung des Planeten Jupiter abgibt. Ein Jahr später machen sich die Astronauten David Bowman und Frank Poole auf den Weg zum Jupiter, um Ziel und Grund dieses Signals zu erforschen. Ihre Reise in unerforschte Teile des Alls wird zu einer gefährlichen Odyssee, als der Bordcomputer HAL eine folgenreiche Fehlfunktion entwickelt.

Darsteller: Keir Dullea, Gary Lockwood, William Sylvester u.a.
Großbritannien/USA 1968 141 Min. ab 12 Jahre

Freitag, 24. August um 17.30 Uhr
Samstag, 25. August um 17.30 Uhr
Dienstag, 28. August um 20.00 Uhr
Tickets sind ab sofort an unserer Kartenkasse erhältlich.
NACH DEM URTEIL

Miriam ist fassungslos, als das Gericht ihrem unberechenbaren Ex-Mann Antoine das Besuchsrecht für den gemeinsamen Sohn Julien zuspricht. Von nun an soll der 11-Jährige jedes zweite Wochenende bei seinem Vater verbringen. Die Besuche bei Antoine werden für Julien zur Tortur. Während Miriam daheim krank vor Sorge wartet, setzt Julien alles daran, seinen um Annäherung bemühten Vater nicht zu provozieren. Aber ist Antoine wirklich ein Pulverfass?

Mit seiner bedrohlichen Intensität zieht Xavier Legrands ergreifender Beziehungsthriller den Zuschauer völlig in seinen Bann. Das Spielfilmdebüt des oscarnominierten® Regisseurs besticht durch die grandiosen Leistungen seiner Hauptdarsteller Léa Drucker, Denis Ménochet und allen voran Nachwuchstalent Thomas Gioria, der seiner Figur eine berührende Verletzlichkeit verleiht. Der weltweite Festivalerfolg gewann zahlreiche Filmpreise, darunter den Silbernen Löwen für die Beste Regie bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig.

Darsteller: Léa Drucker, Denis Ménochet, Thomas Gioria, Mathilde Auneveux, Mathieu Saikaly, Saadia Bentaïeb, Florence Janas u.a.
Frankreich 2017 90 Min.

ab Donnerstag, 30. August im Programm
Nach dem Urteil
Kindeswohl
KINDESWOHL

Fiona Maye ist eine erfahrene Familienrichterin in London. Ausgerechnet als ihre Ehe mit Jack in eine tiefe Krise gerät, wird ihr ein eiliger Fall übertragen, bei dem es um Leben und Tod geht: Der 17-jährige Adam hat Leukämie, doch als Zeugen Jehovas lehnen er und seine Eltern eine rettende Bluttransfusion ab. Fiona muss entscheiden, ob das Krankenhaus den Minderjährigen gegen seinen Willen behandeln darf. Die Auseinandersetzung mit dem intelligenten Jungen führt Fiona zu einer Entscheidung, die auch ihr eigenes Leben verändern wird.

Darsteller: Emma Thompson, Stanley Tucci, Fionn Whitehead u.a.
Großbritannien 2018

ab Donnerstag, 30. August im Programm
WIR SIND CHAMPIONS

Irgendwie läuft es momentan bei Marco nicht rund. Als Co-Trainer  einer spanischen Basketballmannschaft heimst nur der Trainer das Lob und  die Anerkennung ein und auch privat könnte es nicht schlechter laufen,  seine Ehe steht kurz vor dem Aus. Frustriert über sein Leben, und dass  immer nur die anderen Gewinner sind, kommt es auf dem Spielfeld zum  Eklat. Er beschimpft das Team, wird vom Feld geschmissen, betrinkt sich  und baut einen Autounfall, was ihm prompt einen Gerichtsprozess  beschert. Doch das Urteil ist so gar nicht nach seinem Geschmack. Er  soll in seiner Freizeit gemeinnützig eine ganz besondere  Basketballmannschaft trainieren: Ein Team, bestehend aus Menschen mit  geistiger Behinderung. Und was er mit ihnen erlebt schüttelt sein  Weltbild ordentlich durcheinander...

Darsteller:  Javier Gutiérrez, Athenea Mata, Juan Margallo u.a.
Spanien 2018 124 Min.

ab Donnerstag, 20. September im Programm
Wir sind Champions
The Man Who Killed Don Quixote
THE MAN WHO KILLED DON QUIXOTE

Der zynische Werbefilmer Toby lernt einen alten spanischen Schuhmacher kennen, der sich für Don Quixote hält. Die beiden erleben eine Reihe absurder Abenteuer, in deren Verlauf Toby sich den tragischen Auswirkungen eines Films stellen muss, den er in seiner Jugend gedreht hat ─ ein Film, der die Hoffnungen und Träume eines kleinen spanischen Dorfes für immer verändert hat. Kann Toby das Getane je wieder gut machen und so zu seiner Menschlichkeit zurückfinden? Kann Don Quixote seinen Wahn bezwingen und seinen nahenden Tod verhindern? Oder wird etwa die Liebe alle Grenzen überwinden?

Darsteller: Adam Driver, Stellan Skarsgård, Jonathan Pryce u.a.
USA 2018 132 Min.

ab Donnerstag, 27. September im Programm
SANDSTERN

Sommer 1980: Der 12 jährige Oktay trifft seine in Deutschland lebenden Eltern nach Jahren der Trennung wieder. Seine Kindheit hat er nicht bei ihnen, sondern bei seiner Oma in der Türkei verbracht. Oktay mag sein neues Leben nicht, er findet keinen Zugang zu seinen Eltern und auch nicht zu diesem Land, das seine neue Heimat sein soll. Trost findet er bei der 75 jährigen Nachbarin Anna, die ihm mit gutem Essen und Lebensweisheiten zur Seite steht. Doch einfacher wird sein Alltag dadurch nicht wirklich, früh muss Oktay auf eigenen Beinen stehen und mit den Plänen die das Leben für ihn bereit hält klarkommen. Gut, dass er immer wieder in den richtigen Momenten auf ganz besondere Menschen trifft.

Darsteller: Roland Kagan Sommer, Taies Farzan, Hilmi Sözer, Katharina Thalbach, Erdal Yildiz u.a.
Deutschland/Luxemburg/Belgien 2018 89 Min. ab 6 Jahre

ab Donnerstag, 4. Oktober im Programm
Sandstern
Foxtrot
FOXTROT

Das wohlhabende Ehepaar Michael Feldmann und Daphna Feldmann erreicht in Tel Aviv eine schreckliche Nachricht: Ihr Sohn Jonathan ist als Soldat "im Dienst des Landes" gestorben. Die Trauer um ihr Kind ist bodenlos. Doch wie ist es dazu gekommen, wenn ihr Junge im Zuge seines Militärdienstes doch vor allem einen Grenzposten zusammen mit vier anderen Soldaten bemannt hat? Und wie sollen sie in Zukunft mit dem Verlust und ihren Schuldgefühlen umgehen? Foxtrot entfaltet die Tragödie seiner Protagonisten auf drei Zeit-Ebenen: zum Zeitpunkt, an dem die Eltern die traurige Nachricht vom Tod ihres Sohnes erhalten, in einer Rückblende zum Militärdienst des jungen Mannes und in einem Handlungssprung voraus, sechs Monate nach dem Verlust.

Darsteller: Lior Louie Ashkenazi u.a.
Israel/Deutschland/Frankreich/Schweiz 2017 113 Min. ab 12 Jahre

demnächst im Programm
Programmänderungen und Irrtümer möglich aber nicht beabsichtigt!
V
das ultimative unterhaltungserlebnis.
seien sie dabei mit Sony Digital Cinema™ 4K
©2018 Aladin Kino GmbH
Zurück zum Seiteninhalt