Filmkunst am Montag - Passage Kino

Bürgermeister-Smidt-Str. 20 (im Columbus-Center)
27568 Bremerhaven Telefon: 0471 9269130
Passage Kino
Direkt zum Seiteninhalt
Filmkunst am Montag
jeden Montag um 17.00 und 20.00 Uhr




The Whale & The Raven
THE WHALE AND THE RAVEN

Eine Walforscherin und ein Walforscher auf einer unbewohnten Insel an der Westküste Kanadas. Ein Fjordsystem und Naturparadies als Zufluchtsort für Orcas, Buckel- und Finnwale. Mittendrin eine Kleinstadt, von der aus Gas auf Supertankern nach Asien exportiert werden soll. Und ein indigenes Dorf, dessen Bevölkerung gespalten ist: Das Territorium und die darin lebenden Tiere schützen? Oder dem Druck der Industrie nachgeben? Was die Tanker für die Wale bedeuten werden, ist nicht absehbar. Nah dran an dem Walforscher Hermann Meuter und der Walforscherin Janie Wray gibt der Film einen tiefen Einblick in ein einzigartiges Biotop und dessen menschliche und nicht-menschliche Bewohner*innen.

Dokumentarfilm
Deutschland/Kanada 2019 101 Min. ohne Altersbeschränkung

Montag, 20. Januar um 17.00 und 20.00 Uhr
Nurejew - The White Crow
NUREJEW - THE WHITE CROW

Paris in den 1960er Jahren: Der Kalte Krieg befindet sich auf seinem Höhepunkt und die Sowjetunion schickt ihre beste Tanzkompanie in den Westen, um ihre künstlerische Stärke zu demonstrieren. Das Leningrader Kirow-Ballett begeistert die Pariser Zuschauer, aber ein Mann sorgt für die Sensation: der virtuose junge Tänzer Rudolf Nurejew. Attraktiv, rebellisch und neugierig, lässt er sich vom kulturellen Leben der Stadt mitreißen. Begleitet von der schönen Chilenin Clara Saint streift er durch die Museen und Jazz-Clubs der Stadt, sehr zum Missfallen der KGB-Spione, die ihm folgen. Doch Nurejew genießt den Geschmack der Freiheit und beschließt in Frankreich politisches Asyl zu beantragen. Ein höchst riskantes Katz- und Mausspiel mit dem sowjetischen Geheimdienst beginnt.
Beruhend auf wahren Ereignissen, erzählt Regisseur und Darsteller Ralph Fiennes (DER ENGLISCHE PATIENT) in NUREJEW – THE WHITE CROW die unglaubliche Geschichte der sowjetischen Ballettlegende Rudolf Nurejew. Gedreht auf 16mm leben in atmosphärischen Bildern die bewegten 60er Jahre wieder auf. Die Rolle Nurejews interpretiert eindrucksvoll der ukrainische Weltklasse-Balletttänzer Oleg Ivenko. Das Drehbuch stammt von David Hare (DER VORLESER).

Darsteller: Oleg Ivenko, Ralph Fiennes, Louis Hofmann u.a.
Großbritannien/Frankreich 2019 122 Min. ab 6 Jahre

Montag, 27. Januar um 17.00 und 20.00 Uhr
Die Agentin
DIE AGENTIN

Über ein Jahr lang hat Mossad-Kontaktmann Thomas Hirsch nichts mehr von seiner Agentin Rachel gehört, als er plötzlich einen kryptischen Anruf von ihr erhält. Ihr Vater sei gestorben. Schon wieder. Dann legt sie auf. Sofort wird Thomas zu einem Krisentreffen beordert. Der Geheimdienst ist alarmiert, denn als ehemalige Mossad-Spionin verfügt Rachel über brisantes Wissen. Jahrelang hatte Thomas sie auf immer gefährlichere Missionen geschickt, bis sie sich in eine Zielperson verliebte. Jetzt soll Thomas herausfinden, ob Rachel eine Bedrohung für die Organisation darstellt, während er zugleich versucht, sie zu beschützen.

Darsteller: Diane Kruger, Martin Freeman, Cas Anvar u.a.
Deutschland/Israel/Frankreich/USA 2019 116 Min. ab 16  Jahre

Montag, 3. Februar um 17.00 und 20.00 Uhr
2040 - Wir retten die Welt
2040 - WIR RETTEN DIE WELT

Der preisgekrönte Regisseur Damon Gameau macht sich auf die Reise, um herauszufinden, wie die Zukunft im Jahr 2040 aussehen würde, wenn wir einfach die besten Lösungen annehmen würden, die uns zur Verbesserung unseres Planeten zur Verfügung stehen, und sie in den Mainstream verlagern. Als visueller Brief an seine 4-jährige Tochter strukturiert, kombiniert der Film traditionelles Dokumentationsmaterial mit dramatischen Sequenzen und hochwertigen visuellen Effekten, um ein Vision Board für seine Tochter und den Planeten zu erstellen.

Dokumentarfilm
Australien 2019 92 MIn.

Montag, 10. Februar um 17.00 und 20.00 Uhr
Bis dann mein Sohn
BIS DANN MEIN SOHN

Das Highlight der diesjährigen Berlinale, ausgezeichnet mit den Silbernen Bären für Wang Jingchun als Bester Darsteller und Yong Mei als Beste Darstellerin:Wang Xiaoshuais tief bewegendes Familienepos über mehr als drei Jahrzehnte chinesischer Geschichte von der Kulturrevolution bis zu dem Umwälzungen des neuen Jahrtausends.

Darsteller: Jing-chun Wang, Mei Yong, Qi Xi u.a.
China 2019 180 Min. ab 6 Jahre

Montag, 17. Februar um 17.00 und 20.00 Uhr
Lara
LARA

Lara Jenkins 60. Geburtstag beginnt wie jeder Tag mit einem Becher Tee und einer Zigarette. Dabei ist heute ein ganz besonderer Tag für Lara: ihr Sohn Viktor gibt ein großes Solo-Klavierkonzert - das erste Mal mit einer eigenen Komposition. Seine Mutter hat er nicht dazu eingeladen; wohl aber seinen Vater Paul mit der neuen Lebensgefährtin. Lara hat indessen ihre eigenen Pläne. Sie hat sich die letzten Konzertkarten gesichert, die sie nun verteilen will - nach einem sehr eigenwilligen Prinzip - als Geburtstagsgeschenk für sich selbst. Doch der Tag verläuft anders als erwartet...

Darsteller: Corinna Harfouch, Tom Schilling, Volkmar Kleinert, Rainer Bock u.a.
Deutschland 2018 98 Min. ohne Altersbeschränkung

Montag, 24. Februar um 17.00 und 20.00 Uhr
Der Glanz der Unsichtbaren
DER GLANZ DER UNSICHTBAREN

Lady Di, Edith Piaf, Salma Hayek, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen L’Envol nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch das L’Envol, einziger Ankerpunkt ihres prekären Alltags, steht vor der Schließung – nicht effektiv genug, hat die Stadtverwaltung beschieden. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen. Und die ziehen kräftig mit. Nachdem die Stadt auch noch ein Zeltcamp am Sportplatz räumen lässt, wird das L’Envol zur heimlichen Unterkunft, in der Betreuerinnen und Betreute mit ungeahntem Schwung ganz eigene Wege und Methoden zur Reintegration entwickeln. Tricks, Schwindeleien, alte und neue Freunde: Von jetzt an sind alle Mittel erlaubt...

Darsteller: Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky, Déborah Lukumuena, Sarah Suco, Pablo Pauly, Brigitte SY, Quentin Faure u.a.
Frankreich 2018 102 Min. ab 6 Jahre

Montag, 2. März um 17.00 und 20.00 Uhr
Parasite
PARASITE

Familie Kim ist ganz unten angekommen: Vater, Mutter, Sohn und Tochter hausen in einem grünlich-schummrigen Keller, kriechen für kostenloses W-LAN in jeden Winkel und sind sich für keinen Aushilfsjob zu schade. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der todschicken Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe. Mit findigen Tricksereien, bemerkenswertem Talent und großem Mannschaftsgeist gelingt es ihnen, die bisherigen Bediensteten der Familie Park nach und nach loszuwerden. Bald schon sind die Kims unverzichtbar für ihre neuen Herrschaften. Doch dann löst ein unerwarteter Zwischenfall eine Kette von Ereignissen aus, die so unvorhersehbar wie unfassbar sind.

Darsteller: SONG Kang Ho, LEE Sun Kyun, CHO Yeo Jeong, CHOI Woo Shik, PARK So Dam, LEE Jung Eun, CHANG Hyae Jin u.a.
Südkorea 2019 132 Min. ab 16 Jahre

Montag, 9. März um 17.00 und 20.00 Uhr
"Filmkunst am Montag" ist eine Zusammenarbeit der Aladin Kino GmbH mit der Agentur Kulturprojektor.
Programmänderungen möglich, aber nicht beabsichtigt.
Kassenöffnungszeiten:
Montag bis Freitag ca. 14 -21 Uhr
Samstag und Sonntag ca. 12 - 21 Uhr
(c) 2019 Aladin Kino GmbH
Aladin Kino GmbH

Bürgermeister-Smidt-Str. 20
27568 Bremerhaven

+49 (0)471 9269130
info@passagekino.com
Passage Kino
Bürgermeister-Smidt-Str. 20
27568 Bremerhaven
Passage Kino
Zurück zum Seiteninhalt